Zero Motorcycles Logo 2012 eMotorbike Award
Zweiter Sieg in Folge für Zero Motorcycles

Das Modell Zero S ist zum „Europäischen E-Motorrad des Jahres 2012“ gekürt worden. Nach 2011 ist dies bereits der zweite Erfolg auf der jährlich im belgischen Zolder stattfindenden europäischen Clean Week 2020. Die Veranstaltung stellt aktuelle Entwicklungen alternativer Antriebstechniken und umweltfreundlicher Fahrzeuge in den Mittelpunkt. Akteure aus Automobil-, Motorrad- und Energiebranche sowie Politik und Wirtschaft diskutierten eine Woche über bereits verfügbare alternative Antriebsarten.

Die 2012er Zero S ZF9 gewann den Preis in der Kategorie „Straße“. Das Modell ist das erste, auf dem Markt erhältliche Elektromotorrad mit einer Reichweite von mehr als 180 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit von 142 km/h, das direkte Drehmoment und die unmittelbare Beschleunigung gepaart mit einem bürstenlosen Motor und regenerativemBremsen machen die Zero S ZF 9 zur besten Maschine ihrer Klasse. Diesbestätigte auch die aus zwölf europäischen Fachjournalisten bestehende Jury,die während der Clean Week 2020 alle dort vorgestellten Fahrzeuge intensiv testete. Das Modell Zero DS, welches ebenfalls eine Reichweite von 180 Kilometern hat, erhielt den zweiten Platz.

Zero S during testing at clean week 2012 2012 zero s
Zero Motorcycles ist die Nummer Eins Unter den Elektromotorrädern

Zero Motorcycles erzielte Bestnoten im Rahmen einer unabhängigen Studie des Marktforschungsunternehmens Pike Research. Die Studie „Pike Pulse Research“ bewertete das Wettbewerbsumfeld im Marktsegment Elektromotorräder und –Scooter. Daraus ging Zero Motorcycles als klarer Marktführer hervor. Untersucht wurden zwölf Kriterien, die die Fähigkeit, sich im globalen Wettbewerb durchzusetzen, nachweisen. Zero Motorcycles schnitt dabei besser als viele renommierte Hersteller aus Europa oder Japan ab.