Förderungsaktionen E-Motorräder

Förderungspaket Elektro-Zweiräder für Privatpersonen, Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine in Österreich

Ab dem 1.1.2017 wird der Kauf eines Elektrofahrzeuges vom jeweiligen Importeur mit € 375 zusätzlich zu handelsüblichen Rabatten gestützt. Damit wird die von Umwelt- und Verkehrsministerium angebotene Förderpauschale für Privatpersonen, Betriebe und Gemeinden von bis zu € 375 auf € 750 verdoppelt. Zero Motorcycles bietet bis 31 Dezember 2017 eine zusätzliche Unterstützung i.H.v € 250, womit der Nachlass für den teilnehmenden Kunden bei € 1.000 liegt.

Der E-Mobilitätsbonus der Fahrzeugimporteure muss auf der Rechnung beim Fahrzeugkauf ergänzend zu den sonstigen in der Praxis gewährten Rabatten mit einem genaue Informationstext separat ausgewiesen sein, den Sie unter diesem Link finden können.

Preisbeispiele:

2018er ModelleUVP inkl. MwSt.Preis mit Förderung
Zero SR en Zero DSR (ZF14.4)€ 18.950€ 17.950
Zero S en Zero DS (ZF14.4)€ 16.120€ 15.120
Zero S en Zero DS (ZF14.4 11 kW)€ 16.120€ 15.120
Zero S en Zero DS (ZF7.2 11 kW)€ 12.590€ 11.590
Zero FX en Zero FXS (ZF7.2)€ 12.290€ 11.290

Förderungen für Elektromotorräder in Deutschland

München e-mobil

München fördert bis zu 25 Prozent der Netto-Anschaffungskosten eines Elektromotorrad, maximal € 1.000, wenn Sie in München wohnen oder Ihren Firmensitz in München haben. Für weitere Infos oder eine Anfrage gehen Sie weiter auf der München.de Webseite.

Kraftfahrzeugsteuerbefreiung

Die Steuerbefreiung von Elektrofahrzeugen beträgt 10 Jahre bei Erstzulassung zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2020.

Die Steuerbefreiung beginnt grundsätzlich ab dem Erstzulassungsdatum des jeweiligen Fahrzeugs. Im Falle eines Halterwechsels innerhalb des steuerbefreiten Zeitraums wird dem neuen Fahrzeughalter die Steuerbefreiung für den noch verbleibenden Zeitraum gewährt.

Nach Ablauf der Steuerbefreiung ermäßigt sich die zu zahlende Kraftfahrzeugsteuer um 50 Prozent (§ 9 Abs. 2 KraftStG).

Elektrofahrzeuge als Dienstfahrzeug

Besteuerung der privaten Nutzung von Elektromotorrädern als Dienstfahrzeug: Bei der Berechnung des geldwerten Vorteils wird nicht wie bei konventionellen Fahrzeugen der komplette Listenpreis herangezogen, sondern ein um die Batteriekapazität geminderter Betrag. Bei Anschaffung eines Elektrofahrzeugs werden pro KWh des im Motorrad vorhandenen Energiespeichers ein bestimmter Betrag von der zu versteuernden Summe abgezogen. Der Betrag sinkt jedes Jahr um € 50 bis 2022.

Dies sind lediglich Steuerhinweise, bitte konsultieren Sie einen Steuerberater für Details und für weitere mögliche steuerliche Vorteile in Ihrem Bundesland (variiert).