Zero S on country road
EINZIGARTIGES FAHRERLEBNIS
UNTERSCHIEDLICHE
FÜHRERSCHEINANFORDERUNGEN

Führerscheinanforderungen
für Elektromotorräder

Elektromotorräder bieten im Vergleich zu ihren Gegenstücken mit Verbrennungsmotor ein einzigartiges Fahrerlebnis, das sich zum Teil durch die beeindruckende Leistungsabgabe erklären lässt. Mit einem Elektromotorrad erhalten Sie aus dem Stand heraus das volle Drehmoment. Die Leistungsentfaltung ist zudem üblicherweise über das gesamte Drehzahlband ausgeglichener.

In der EU gibt es andere Zulassungskriterien für elektrische Motorräder. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Elektromotorräder nach ihrer Dauerleistung eingestuft und homologiert werden und sich somit die Einstufung nicht wie bei Motorrädern mit Verbrennungsmotor nach der maximalen Leistung richtet.

Zero DS turn on dirt road

„MAXIMALE LEISTUNG“ VERSUS
„DAUERLEISTUNG“

  • Die „maximale Leistung“ wird als die absolute Höchstleistung definiert, die ein Antriebsstrang erzeugen kann. Die maximale Leistung finden Sie in der Tabelle der technischen Daten jedes Motorrads.
  • Die „Dauerleistung“ wird als die Leistung definiert, die ein Antriebsstrang unter bestimmten Betriebsbedingungen dauerhaft aufrechterhalten kann.
Zero S on highway

KLASSE A2 FÜR ALLE
2014ER ZERO-MODELLE

Aufgrund dieser unterschiedlichen Zulassungsvorschriften können alle 2014er-Modelle von Zero mit einem Führerschein der Klasse A2 gefahren werden, da die Dauerleistung unter 35 kW liegt und das Leistungsgewicht 0,2 kW/kg nicht überschreitet.