Zero Motorcycles Logo
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG
Zero Motorcycles gewinnt eSuperstock-Preis beim Laguna Seca Motogp
– Serienmotorräder von Zero Motorcycles belegen zweiten und dritten Platz unter allen elektrischen Motorrädern –
Zero Motorcycles eRoadracing World Cup

SANTA CRUZ, Kalifornien, (30. Juli 2013) – Zero Motorcycles weltweiter Marktführer in der Elektromotorradbranche, konnte einen weiteren Rennerfolg am 21. Juli 2013 bei der FIM eStraßenrenn-Weltmeisterschaft beim Laguna Seca MotoGP feiern. Nach den sehr beeindruckenden Leistungen letzten Monat beim 2013 Pikes Peak International Hill Climb Bergrennen, liefern die 2013er Serienmotorräder von Zero Motorcycles ein weiteres Spitzenergebnis ab. Mit vier Motorrädern hatte man am Qualifying bei der diesjährigen Veranstaltung teilgenommen und mit dem zweiten und dritten Platz zwei Podiumsplätze eingenommen. Kenyon Kluge, Direktor Elektrotechnik bei Zero Motorcycles, gewann nicht nur den eSuperStock-Preis, sondern errang auch den zweiten Gesamtplatz unter allen Fahrern elektrischer Motorräder und setzte dabei die beste jemals erzielte Zeit eines produktionsbasierenden Zero Elektromotorrads (1:48:706).

"Dieses Wochenende war unglaublich und das Team hat mir ein fantastisches Motorrad vorbereitet, um dieses Ergebnis zu erzielen. Meine Zeit im Qualifying war fast 12 Sekunden schneller als unsere beste Zeit im Jahr 2012. Unsere 2013er Modellverbesserungen haben wirklich den großen Unterschied ausgemacht", sagte Kenyon Kluge, Direktor Elektrotechnik bei Zero Motorcycles. "Alle Zero-Fahrer konnten dieses Wochenende zeigen, über welche beeindruckenden Leistungen unsere Serienmotorräder verfügen. Glückwünsche an alle Fahrer und ein großes Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben.“

Den dritten Gesamtrang hinter Kluge errang Jeremiah Johnson, der ebenfalls auf einem Zero-Serienmotorrad beeindruckende Rennergebnisse einfuhr. Neben den Podiumsplätzen von Kluge und Johnson nahmen auch Brandon Miller und Ted Rich auf nur wenig modifizierten 2013er Zero S ZF11.4 Motorrädern teil.

"Das ist einfach unglaublich", sagte Scot Harden, Vice President Global Marketing bei Zero Motorcycles. "Wir sind immer noch ganz begeistert von unserem Auftritt beim Pikes Peak Bergrennen, und jetzt haben wir es wieder geschafft. Kenyon und das gesamte Zero-Team können sehr stolz auf die erzielten Ergebnisse sein. Dies zeigt wieder einmal, wie viel Erfolg, den wir derzeit sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke genießen, wir der Leidenschaft und dem Engagement unserer Ingenieure und Fertigungsteams schulden, die uns auch bei der Laguna Seca MotoGP unterstützt haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.“

Die eStraßenrenn-WM ist eine Nachfolge-Rennserie sowohl für den TTXGP und die e-Power Elektromotorrad-Rennserie. Sie ersetzt beide Rennserien und wird von der FIM unterstützt. Die jüngsten Erfolge bei dem Pikes Peak Bergrennen und der eStraßenrenn-WM bestätigen die aussergewöhnliche Leistungsfähigkeit der 2013er Zero Motorcycles Modellpalette. Die Zero S zum Beispiel hat 92 Nm Drehmoment, 54 PS, eine Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h und eine Reichweite von bis zu 220 Kilometern. Sie steht bei Zero Händlern für Probefahrten zur Verfügung. Alle weiteren Informationen auf www.zeromotorcycles.de.

Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist ein US-amerikanischer Hersteller von Elektromotorrädern. Das Unternehmen produzierte bereits seine ersten Prototypen mit dem Ziel, traditionelle Motorradeigenschaften mit Hightech-Entwicklungen aus der Lithium-Ionen-Forschung und dem nahegelegenen Silicon Valley zu vereinen. 2009 brachte das Unternehmen als erster Anbieter überhaupt eine vollständige Modellreihe mit elektrisch betriebenen Motorrädern für die Straße und das Gelände auf den Markt. Mit technischem Know-how, tatkräftiger Unterstützung von ausgewiesenen Motorrad-Experten und viel Innovationskraft stieg Zero Motorcycles so innerhalb weniger Jahre von einem Start-Up zu einem der Branchenführer in seinem Marktsegment auf. Mit dem Launch der ersten Modellreihe trat das Unternehmen auch in den europäischen Markt ein und vertreibt seine Produkte seitdem vom Europastandort Alkmaar in den Niederlanden aus.

Vernetzen Sie sich mit Zero Motorcycles im Web 2.0:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland

PRESSEKONTAKT:
Zero Motorcycles Europe
Martin Driehaus, Marketing Director Europe
Fluorietweg 12D
1812RR Alkmaar, Netherlands
Telefon: 0031-(0) 72511 2014
E-Mail: media.de@zeromotorcycles.com

Film- und Bildmaterial erhalten Sie unter: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse