Zero Motorcycles Logo
Pressemitteilung
Abe Askenazi wird CTO von Zero Motorcycles

Santa Cruz, USA / München, 24. Mai 2011 – Abe Askenazi ist ab sofort in der Funktion des „Chief Techology Officer“ (CTO) für den Elektromotorradhersteller Zero Motorcycles tätig. Bereits seit Februar 2010 setzte Askenazi als Vice President of Engineering bei Zero mit seinem Team die rasche Entwicklung von Zeros neuer Produktpalette erfolgreich um. In einer Generalüberholung der Vorjahresmodelle wurden über 80 Prozent eines jeden vorhandenen Models überarbeitet – außerdem entstanden drei neue Modelle: die Zero XU sowie Straßenversionen der Dirt Bikes Zero X und Zero MX. In nur 10 Monaten realisierte Askenazis Team die Weiter- bzw. Neuentwicklung aller Modelreihen vom Konzept bis zur Produktion – diese zügige Entwicklung einer umfangreichen, weltweit verfügbaren Produktlinie ist ein absolutes Novum in der Elektromotorradindustrie. Da Askenazi mit dieser einzigartigen Leistung seine Managementqualitäten bewies, erfolgte nun die Beförderung in den Zero-Vorstand. Als CTO wird Abe Askenazi die technologische Infrastruktur von Zero Motorcycles weiter verbessern und die Entwicklung der neuen Antriebstechnologie des Unternehmens leiten.

„Abe verfügt über mehrere bemerkenswerte Fähigkeiten: Er setzt anspruchsvolle Entwicklungspläne effektiv um, wählt stets die besten neuen Technologien aus und schwört sein Team perfekt auf Arbeitserfolge ein. Der beste Beweis für die ausgezeichneten Resultate seiner Arbeit ist unsere 2011er-Produktlinie: Diese Elektromotorrädern sind wesentlich robuster und leistungsstärker als ihre Vorgänger“, sagt Karl Wharton, Chief Operating Officer (COO) von Zero Motorcycles. „Mit Abe als CTO sind wir nun noch zuversichtlicher, das unsere zukünftigen Produkte weiterhin dazu beitragen werden, unseren Status als Marktführer zu behaupten und auszubauen.“

„Auch im Namen meines Teams bedanke ich mich sehr für die Wertschätzung, die wir erfahren haben. Der hohe, intensive Arbeitseinsatz in einem solch kurzen Zeitraum hat sich gelohnt und wir freuen uns auf die vielen Herausforderungen, die noch kommen werden“, sagt Abe Askenazi. „Als CTO habe ich mir das Ziel gesetzt, mit Zero Motorcycles neue Grenzen bei der Entwicklung elektrischer Antriebe zu überschreiten. Denn wir wollen auch in Zukunft unseren Kunden stets die höchste verfügbare Leistung und Qualität bieten.“

Über Abe Askenazi:
Abe Askenazi ist ein leidenschaftlicher Ingenieur und Motorradfahrer. Er verfügt über einen Bachelor of Science und Master of Science der UC Berkeley in Maschinenbau, seine Masterarbeit schrieb er über die „Dynamik von Motorrädern“. Nach dem Abschluss seines Studiums arbeitete Askenazi für die Buell Motorcycle Company, wo er im Laufe von 15 Jahren zum Senior Director of Analysis, Test and Engieering Process aufstieg. Er berichtete an Erik Buell und war aktives Mitglied in der Harley Davidson’s Senior Leadership Group. Bei Buell führte Abe erfolgreich multi-funktionelle Teams. Diese Teams entwickelten 26 Hochleistungsmotorradmodelle (inkl. zweier Turn-Key Road Racers) über vier verschiedene Plattformen hinweg. Diese Modelle wurden über 130.000 Mal produziert und erzielten einen Umsatz von über 1Milliarde US-Dollar. Abe hält eine Reihe an Patenten für Motorradkomponenten und veröffentlichte ein Lehrbuch sowie verschiedene Artikel über Analysetechnik. Auf YouTube erläutert Abe Askenazi die Neuerungen der 2011er Zero DS:
http://www.youtube.com/user/ZeroMCGermany#p/u/10/kxeJBl06Dgk

Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross- Maschine. Das jüngste Modell ist die Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, das im November 2009 in Europa vorgestellt wurde. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Mit der 2011er-Modellreihe bietet Zero neben Straßenversionen der Zero X und Zero MX auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie uns auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland

Pressekontakt:
Maisberger, Gesellschaft für strategische Kommunikation mbH
André Nowak / Jennifer Appel
Kirchenstraße 15
81675 München
Telefon: 089-41 95 99-15 / -77
E-Mail: zero@maisberger.com