Zero Motorcycles Logo

Pressemitteilung


So weit die Akkus tragen

– Online-Service von Zero Motorcycles zeigt, welche Reichweiten mit Elektromotorrädern gefahren werden können –

range image

München, 9. November 2010 – Welche Fahrweise bringt ein Elektromotorrad wie weit? Welche Reichweite hat ein Elektromotorrad? Gibt es Strecken, für die ein Elektrobike besonders geeignet ist? Was muss für ein optimales Fahrergebnis beachtet werden? Diese und weitere Fragen beantwortet Zero Motorcycles auf seiner Website. Unter http://www.zeromotorcycles.com/de/range stellt Zero vor, welche Distanzen die Bikes meistern. Vorgestellt werden drei Strecken unterschiedlicher Länge und Beschaffenheit, die ein Testfahrer mit der Straßenmaschine Zero S absolviert hat. Videos, Karten des Testgebiets, Diagramme und ausführliche Detailangaben veranschaulichen zusätzlich die Ergebnisse dieser Reichweitenszenarien. Hilfreiche Tipps, etwa zu den optimalen Ladebedingungen des Akkus, runden das Online-Angebot ab.

Beim Cruisen mit der Zero S kann der Testfahrer entspannt die Gegend erkunden. Ob im Vorort oder Gewerbegebiet – mit einer gleichbleibenden Geschwindigkeit und geringen Höhenunterschieden ist Fahrspaß pur bis zu 80 Kilometern möglich. Eine Reichweite von 64 Kilometern genießt der Fahrer auf seiner Tour über Landstraßen in die Stadt bei mittlerer Geschwindigkeit und gemäßigten Höhenunterschieden. Eine weitere Strecke, die auf der Website vorgestellt wird, führt den Testfahrer überwiegend über Schnellstraßen, zum Teil auch durch den Stadtverkehr. Bei hoher Geschwindigkeit, häufigem Abbremsen und erneutem Beschleunigen dauert die Tour mit dem Modell Zero S bis zu 48 Kilometern.

Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross- Maschine. Das jüngste Modell ist die Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, das im November 2009 in Europa vorgestellt wurde.

Mit Aufnahme der Serienproduktion aller angebotenen Modelle wurde 2010 ein bedeutendes Jahr für Zero Motorcycles. Die Modelle Zero S und DS sind nun auch in Deutschland homologiert und somit für den Verkehr freigegeben.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie uns auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland

Pressekontakt:
Maisberger, Gesellschaft für strategische Kommunikation mbH
André Nowak / Kerstin Sarges
Kirchenstraße 15
81675 München
Telefon: 089-41 95 99-15 / -77
E-Mail: zero@maisberger.com