Zero Motorcycles Logo
PRESSEMITTEILUNG - ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG
Zero Motorcycles Bietet 2013 Eine Modellreihe Mit Doppelter Ps-Leistung,
Über 200 Km Reichweite Und Einem CHAdeMO-Zuberhör,
Das Eine Aufladung In Rund Einer Stunde Ermöglicht
– Die fortschrittlichste Elektromotorrad-Modellreihe die es gibt - Ab Februar 2013 bei Händlern erhältlich –
Die neue Zero S ZF11.4, 54 PS (40 kW) und 220 km Reichweite Die neue Zero S ZF11.4, 54 PS (40 kW) und 220 km Reichweite

ALKMAAR, Niederlande, 2. Oktober 2012 – Zero Motorcycles, der international führende Hersteller von Elektromotorrädern, kündigte heute seine 2013er-Modelle an, die eine durchschnittliche Leistungssteigerung von 99 % bieten, darunter das Serien-Elektromotorrad mit der weltweit größten Reichweite: die Zero S, die im Stadtverkehr 220 km weit fahren kann. Um derartige Leistungssprünge zu ermöglichen, entwarf Zero den revolutionär neuen Z-Force™-Motor, der unglaublich leistungsstark und zugleich hocheffizient, passiv luftgekühlt und kompakt ist. Der Betrieb des in jedem 2013er-Modell vorhandenen Motors erfolgt mit einem neuen Z-Force™-Akku mit höherer Spannung. Die Fahrer haben optional die Möglichkeit, ihr Motorrad schneller als je zuvor aufzuladen. Jede Zero-Maschine lässt sich jetzt mit optionalem Zubehör an CHAdeMO-Ladestationen in einer Stunde oder weniger zu 95 % aufladen. Besonders interessant ist auch, dass Zero Motorcycles plant, im Februar 2013 mit den ersten Auslieferungen der kompletten 2013er-Modellreihe in Europa zu beginnen.

Fast alle Bauteile eines jeden Motorrads wurden überarbeitet, um die ausgereifte Technik und die elementare Einfachheit, die zum Fahren einer Zero gehören, noch mehr zum Ausdruck zu bringen. Die 2013er-Modelle beeindrucken von der hoch innovativen Handy-Integration bis zum auffälligen Styling auf jeder Ebene. Über Bluetooth können die Fahrer jetzt ihr iPhone oder Android-Gerät mit jeder Zero-Maschine verbinden, um detaillierte Informationen des Motorrads anzuzeigen und sogar dessen Leistungseigenschaften einzustellen. Fahrer werden den schicken neuen Fahrzeugaufbau der Zero S und der Zero DS zu schätzen wissen, der einen gut integrierten Stauraum im „Tank“-Bereich bietet und elegant in eine komfortable Doppelsitzbank übergeht. Zur Aufnahme des neu gestalteten, fortschrittlichen Antriebsstrangs konstruierte Zero die Rahmen aller Modelle um, und schenkte dabei der Verbesserung der Fahrerergonomie und der Erweiterung der Kompatibilität mit Zubehörteilen besondere Beachtung.

„Bei einer Reichweite von bis zu 220 km in der Stadt, einer Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h und einem CHAdeMO-Zubehör, das ein Aufladen in etwa einer Stunde ermöglicht, ist die 2013er-Modellreihe wirklich außergewöhnlich“, sagte Richard Walker, CEO von Zero Motorcycles. „Die diesjährigen Modelle bieten eine atemberaubende Beschleunigung, neue Designs, die wahre Blickfänger sind, und die innovative Möglichkeit, das Fahrverhalten über eine Mobilgerätanwendung den eigenen Vorlieben entsprechend anzupassen. Entdecken Sie selbst das neue Zero-Fahrerlebnis aus erster Hand und vereinbaren Sie bei einem unserer Vertragshändler oder unser PR-Abteilung eine Probefahrt. Die neuen Modelle sind ab Februar 2013 verfügbar.“

Als eines der vielen Highlights der 2013er-Modellreihe präsentiert Zero Motorcycles die nagelneue Zero FX als das ultimative „Alleskönner“-Stadtmotorrad. Es ist das Motorrad mit der schnellsten Beschleunigung aller Zero-Modelle und verfügt über ein Drehmoment von 95 Nm, 44 PS (33 kW) und ein Gewicht von lediglich 125 kg. Die Zero FX bietet jetzt – wie auch die Zero XU und die Zero MX – die weltweit erste wirklich modulare Akku-Schnellwechsel-Technologie. Der Fahrer kann nun ein oder zwei Module verwenden und die eben genannten Modelle innerhalb von Sekunden von 2,8 kWh auf 5,7 kWh aufrüsten. Mit der größeren Reichweite, enorm verbessertem Handling und einer beeindruckenden Leistungsentfaltung kann die jetzt vollwertige Zero MX auf der Motocross-Strecke deutlich höhere Sprünge machen.

Zero Motorcycles setzte für 2013 die Konstruktionsphilosophie einer „technisch ausgefeilten Einfachheit“ fort, und legte den Schwerpunkt auf die Maximierung des Fahrvergnügens und die Minimierung unnötigen Aufwands. Aufgrund ihrer hocheffizienten und innovativen Konstruktion sind der neue Z-Force™-Motor und der Gesamtantriebsstrang komplett luftgekühlt. Mit dem sofort anliegenden maximalen Drehmoment, einem fast lautlosen Riemenantrieb und ohne Schalten zu müssen, können die Fahrer sich einzig und allein darauf konzentrieren, die Fahrt zu genießen. Es wird keine routinemäßige Antriebswartung benötigt und die „Brennstoffkosten“ betragen lediglich ca. einen Cent pro Kilometer. Ob für Fahrer mit langjähriger oder eher geringer Motorrad-Erfahrung, die 2013er-Modelle von Zero Motorcycles bieten viele Gründe, sich mit ihnen auf eine aufregende Spritztour zu begeben.

Preisinformationen: Jedes Zero Motorcycles-Modell ist zu 100 % elektrisch und kann dadurch möglicherweise zur Gewährung staatlicher Zuschüsse oder Darlehen berechtigen. Zero vertreibt seine Motorräder über Vertragshändler. Für jedes Motorrad mit Straßenzulassung wird eine zweijährige Garantie gewährt, für die Zero MX eine einjährige Garantie. Erste Lieferungen werden im Januar in Nordamerika und im Februar in Europa beginnen. Kunden, die sich ein 2013er-Modell sichern möchten, können ab dem 2. Oktober 2012 beim Vertragshändler ihre Bestellung aufgeben. Die unverbindliche Preisempfehlung für die einzelnen Modelle ist:

Zero S
  • € 13.995* für die ZF8.5, € 15.995* für die ZF11.4
Zero DS
  • € 13.995* für die ZF8.5, € 15.995* für die ZF11.4
Zero FX
  • € 9.495* für die ZF2.8, € 11.995* für die ZF5.7
Zero XU
  • € 7.995* für die ZF2.8, € 10.495* für die ZF5.7
Zero MX
  • € 9.495* für die ZF2.8, € 11.995* für die ZF5.7

*Einschließlich Lieferung zum Händler und Mehrwertsteuer. Zusätzliche Gebühren für Übergabeinspektion, Anmeldung usw. mögen anfallen.

Informationen zu CHAdeMO: Der Schnellladestandard CHAdeMO ist der verbreiteteste Gleichstrom (DC) -Schnellladestandard. Es existieren weltweit mehr als 1600 installierte Stationen, wobei in Europa bis Ende des Jahres 2013 1000 zusätzliche Stationen entstehen sollen. Laut Schätzungen von Nissan sollen in den USA bis Ende 2014 2000 Schnellladestationen mit finanzieller Unterstützung der Regierung im Rahmen von Infrastrukturausgaben für Elektrofahrzeuge installiert werden, davon allein 400 in Kalifornien. Gemäß Schätzungen von Pike Research sollen bis 2017 115.000 Ladestationen installiert werden.

Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist ein US-amerikanischer Hersteller von Elektromotorrädern. Hauptsitz des Unternehmens ist Santa Cruz, das kalifornische Mekka für Trendsportarten. Zero produzierte bereits seine ersten Prototypen mit dem Ziel, traditionelle Motorradeigenschaften mit Hightech-Entwicklungen aus der Lithium-Ionen-Forschung und dem nahegelegenen Silicon Valley zu vereinen. 2009 brachte das Unternehmen als erster Anbieter überhaupt eine vollständige Modellreihe mit elektrisch betriebenen Motorrädern für die Straße und das Gelände auf den Markt. Mit technischem Know-how, tatkräftiger Unterstützung von ausgewiesenen Motorrad-Experten und viel Innovationskraft stieg Zero Motorcycles so innerhalb weniger Jahre von einem Start-Up zu einem der Branchenführer in seinem Marktsegment auf. Mit dem Launch der ersten Modellreihe trat das Unternehmen auch in den europäischen Markt ein und vertreibt seine Produkte seitdem vom Europastandort Alkmaar in den Niederlanden aus.

Vernetzen Sie sich mit Zero Motorcycles im Web 2.0:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland

PRESSEKONTAKT:
Zero Motorcycles Europe
Martin Driehaus, Marketing Director Europe
Fluorietweg 12D
1812RR Alkmaar, Netherlands
Telefon: 0031-(0) 72511 2014
E-Mail: media.de@zeromotorcycles.com.

Film- und Bildmaterial erhalten Sie unter http://www.zeromotorcycles.com/de/presse.

Weitere Informationen zu Zero Motorcycles und zur Produktpalette mit Zero S, Zero DS, Zero XU, Zero MX und Zero FX finden Sie unter http://www.zeromotorcycles.com/de/.