Bypass the Ordinary

Die Zero DS verbindet Innovation mit Leidenschaft, um das weltweit vielseitigste Elektromotorrad zu bieten. Durch die hohe Beweglichkeit im Gelände und die Schnelligkeit auf der Straße vermittelt die Zero DS ein neues Freiheitsgefühl.

Ganz gleich in welchem Gelände – ob auf der Schotterstraße, auf staubigen Pisten oder Asphalt – mit der Zero DS führen viele Wege zum Ziel. Die Zero DS ist robust, sobald Sie es verlangen – aber auch fein, wenn es die Situation erfordert. Ihr markantes und zugleich edles Erscheinungsbild wird von einem schönen Rahmen unterstrichen, der zugleich robust und leichtgewichtig ist.

Die mit der fortschrittlichsten Technologie der Branche angetriebene Zero DS macht auf jedem Untergrund eine gute Figur. Dank des Direktantriebs, des verstellbaren Fahrwerks und der robusten Speichenräder lässt sie sich sehr kontrolliert fahren, außerdem überwindet sie Hindernisse mühelos. Der revolutionäre Z-Force®-Motor sorgt dafür, dass technische Manöver per Handdreh mit erstaunlicher Reaktionsfähigkeit bewältigt werden können. Wie alle Zero-Modelle sorgt die 2014er Zero DS mit ihrem wartungsfreien Antrieb, den äußerst geringen „Treibstoffkosten“ und der kraftvollen Beschleunigung für ein unbeschwertes Fahrerlebnis.

„Es ist das faszinierendste und am meisten Spaß machende Motorrad, das ich in den letzten Jahren
gefahren bin, somit ärgert es mich am meisten, dass ich es nach dem Test wieder abgeben muss.”
– Bike Magazine
„Zero S: Sportliches E-Bike aus USA mit starken Akkus und endlich ernsthafter Reichweite.”
– Motorrad
„…das sind Reichweiten, von denen E-Auto-Hersteller nur träumen können.“
– Der Spiegel
Oberansicht der 2014er Zero DS

Neu für 2014

Die Evolution des Aussergewöhnlichen

Die Zero DS wurde auf Grundlage des revolutionären Zero S-Modells von 2014 entwickelt. Wie die Zero S bietet die Zero DS jetzt eine größere Reichweite und wurde in ähnlicher Weise verbessert. Mit dem neuen Zubehör Z-Force® Power Tank haben die Besitzer aller 2014er Zero DS-Modelle jetzt die Möglichkeit, die Kapazität ihres Akkus um zusätzliche 2,8 kWh auf insgesamt bis zu 14,2 kWh zu erhöhen. Dies sorgt für eine Reichweite von 253 km im Stadtverkehr. Mit Zero Motorcycles‘ Z-Force®-Motor und dem dazugehörigen Antriebssystem mit hoher Spannung sorgt die Zero DS für eine beeindruckende und dennoch unglaublich glatte, sofortige Beschleunigung, für die kein Schalten notwendig ist. Dieses technisch ausgefeilte und dennoch elegant schlichte Leistungssystem ermöglicht das Fahren auf anspruchsvollem Gelände, da auf Umständlichkeiten wie eine Kupplung oder Schalten verzichtet wurde. Der bürstenlose Motor ist gekapselt, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten und arbeitet mit einem so hohen Wirkungsgrad, dass er keinerlei externe Kühlsysteme erfordert.

Für ein besseres On- und Offroad-Fahrverhalten besitzt die Zero DS jetzt größere 43-mm-Gabeln, einen komplett überarbeiteten hinteren Stoßdämpfer und robustere Gabelbrücken. Die Gabelbrücken gehen nahtlos in eine technisch anspruchsvolle Instrumententafel über, die Fahrtdaten in Echtzeit und Statistiken des Motorrads übersichtlich darstellt. Um Fahrqualität und -kontrolle zu verbessern, wurde die Verwindungssteifigkeit des Fahrgestells durch robusteren Rahmen, Schwinge und Front erhöht. Kopf- und Schwingenlager sind neu und größer. Zudem bietet die Bremsanlage jetzt mit einer größeren Hinterradbremsscheibe und neuem Hinterradbremssattel mehr Bremskraft und Kontrolle. Mit dem umgestalteten Bugspoiler, der nahtlos integrierten Instrumententafel und zahlreichen kleinen Verbesserungen in der Gesamtverarbeitung hat die 2014er Zero DS ein robusteres und zugleich veredeltes Erscheinungsbild, das ein aufregendes Fahrerlebnis verspricht.

Die Zero DS probefahren
Videos über Kundenerfahrungen ansehen
Medien, Highlights und mehr
Auto-Medienportal.net 23. Juli 2014
Zero SR: Suchtgefahr Mehr >>
FOCUS Online 22. Juli 2014
Zero FX: Ein Fahrspass der anderen Art Mehr >>
motomobil.at 10. April 2014
Fahrbericht der neuen Zero SR Mehr >>
Motorradonline.de 7. November 2013
Zero Elektro-Bikes auf der EICMA 2013 Mehr >>