2015 Zero S Electric Motorcycle
Max. Drehmoment: 144 Nm
top speed: 164 km/h
Reichweite: 298 km
Stromkosten: 0,01 €/km
Modell wählen
Reichweite ZERO S zf9.4ZERO S zf12.5ZERO S ZF12.5 +Power Tank
Stadt
Die Stadtreichweite ist abgeleitet vom U.S. Environmental Protection Agency’s (EPA) Universal Dynamometer Driving Schedule (UDDS), welches ein standardisierter Test ist, der Angaben zu Emissionen und Treibstoffeffizienzwerten für die Verbraucher ermittelt. Die meisten im Handel angebotenen, benzinbetriebenen Fahrzeuge werden mit diesen Informationen gekennzeichnet. So können Verbraucher die Treibstoffeffizienz von vergleichbaren Fahrzeugen beurteilen. Dieser Test wurde jetzt vom Motorcycles Industry Council (MIC) adaptiert. Unter dem Namen “City Driving Range Test Procedure for Electric Motorcycles” verwendet Zero Motorcycles diesen neuen Standard in der Hoffnung, dass weitere Hersteller diesem Beispiel folgen. In Bezug auf Elektromotorräder würde dies bedeuten, dass interessierten Käufern standardisierte Informationen zum besseren Vergleich von unterschiedlichen Motorrädern zur Verfügung gestellt würden.
182 km243 km298 km
Autobahn, 88 km/h
Eine zu erwartende Reichweite bei einer gleichmäßigen Autobahnfahrt mit 88 km/h.
113 km151 km185 km
 » Kombiniert

Um unseren Kunden zusätzliche Informationen zu Reichweiten zu geben, hat Zero zusammen mit dem Rat der Motorradindustrie einen neuen Autobahn-Reichweitentest und –standard für elektrische Motorräder entwickelt. Dieser neue Standard soll Reichweiten ermitteln, die ein Fahrer bei normalen Fahrten auf der Autobahn erwarten kann. Er basiert auf einer umfangreichen Forschung durch Dritte und bezieht sowohl die Strecken zur und von der Autobahn ein, als auch Verlangsamungen durch höheres Verkehrsaufkommen auf der Autobahn. Somit wird die durchschnittliche Autobahnreichweite nicht aus stetigem Fahren bei hoher Geschwindigkeit berechnet, sondern aus 50 % dauerhafter Autobahnfahrt mit hoher Geschwindigkeit und 50 % Stadtfahrt. Bei diesem Test wird eine durchschnittliche Autobahngeschwindigkeit von 88 km/h angesetzt.

Die Formel:
Autobahnreichweite = 1 / [0,5 / (88 km/h dauerhafte Autobahnfahrt) + 0,5 / (Stadtfahrt gemäβ EPA UDDS)].

140 km185 km227 km
Autobahn, 112 km/h
Eine zu erwartende Reichweite bei einer gleichmäßigen Autobahnfahrt mit 112 km/h.
93 km124 km151 km
 » Kombiniert

Um unseren Kunden zusätzliche Informationen zu Reichweiten zu geben, hat Zero zusammen mit dem Rat der Motorradindustrie einen neuen Autobahn-Reichweitentest und –standard für elektrische Motorräder entwickelt. Dieser neue Standard soll Reichweiten ermitteln, die ein Fahrer bei normalen Fahrten auf der Autobahn erwarten kann. Er basiert auf einer umfangreichen Forschung durch Dritte und bezieht sowohl die Strecken zur und von der Autobahn ein, als auch Verlangsamungen durch höheres Verkehrsaufkommen auf der Autobahn. Somit wird die durchschnittliche Autobahnreichweite nicht aus stetigem Fahren bei hoher Geschwindigkeit berechnet, sondern aus 50 % dauerhafter Autobahnfahrt mit hoher Geschwindigkeit und 50 % Stadtfahrt. Bei diesem Test wird eine durchschnittliche Autobahngeschwindigkeit von 112 km/h angesetzt.

Die Formel:
Autobahnreichweite = 1 / [0,5 / (112 km/h dauerhafte Autobahnfahrt) + 0,5 / (Stadtfahrt gemäβ EPA UDDS)].

122 km164 km201 km
Motor
Max. Drehmoment 92 Nm92 Nm92 Nm
Max. Leistung 54 PS (40 kW) @ 4.300 U/min54 PS (40 kW) @ 4.300 U/min54 PS (40 kW) @ 4.300 U/min
Führerscheinklasse
Die Führerscheineinstufung bei Motorrädern mit Verbrennungsmotor richtet sich nach der maximalen Leistung, Elektromotorräder hingegen werden nach ihrer Dauerleistung eingestuft und homologiert. Daher können Elektromotorräder mit einer Dauerleistung von weniger als 35 kW und einem Leistungsgewicht von weniger als 0,2 kW/kg mit einem A2 Führerschein gefahren werden.
A2 FührerscheinA2 FührerscheinA2 Führerschein
Höchstgeschwindigkeit (max)
Die Angabe zur Höchstgeschwindigkeit stützt sich auf die Ergebnisse eines standardisierten Tests durch die Regierungsbehörden(„Homologation“). Die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit variiert zudem je nach den Fahrbedingungen.
153 km/h153 km/h153 km/h
Höchstgeschwindigkeit (durchschnittlich)
Die generelle Höchstgeschwindigkeit ist die, die von dem Motorrad über einen längeren Zeitraum erwartet werden kann. Diese kann jedoch je nach den Fahrbedingungen variieren.
129 km/h129 km/h129 km/h
Beschleunigung, 0-100 km/h
Von Zero Motorcycles gemessene Zeit für 0-100 km/h. Aktuelle Zeiten können je nach Beladung und Fahrbedingungen variieren.
4,8 Sekunden5,2 Sekunden5,8 Sekunden
Typ Z-Force® 75-7 passiv luftgekühlter, hocheffizienter, bürstenloser PermanentmagnetmotorZ-Force® 75-7 passiv luftgekühlter, hocheffizienter, bürstenloser PermanentmagnetmotorZ-Force® 75-7 passiv luftgekühlter, hocheffizienter, bürstenloser Permanentmagnetmotor
Controller
Der Controller eines Elektromotorrads ist vergleichbar mit dem Kraftstoffeinspritzsystem eines benzinbetriebenen Motorrads. Über einen durchdachten Algoritmus regelt er präzise den Stromfluss von der Batterie zum Motor - je nachdem, wieviel Energie der Fahrer benötigt und je nach Beschaffenheit der Umgebung.
Hocheffizienter, 420 A bürstenloser Drei-Phasen-Controller mit regenerativem BremssystemHocheffizienter, 420 A bürstenloser Drei-Phasen-Controller mit regenerativem BremssystemHocheffizienter, 420 A bürstenloser Drei-Phasen-Controller mit regenerativem Bremssystem
Antriebssystem
Lebensdauer bis 80 % (Stadt)

Diese Angabe verdeutlicht die erwartete Lebensdauer des Akkus, bis zu 80 % seiner Originalkapazität, wenn das Motorrad gemäß des EPA „city“ UDDS Arbeitszyklus gefahren wird. Ein Elektromotorrad funktioniert auch dann noch optimal, wenn sein Akku über 20 Prozent der ursprünglichen Leistungsfähigkeit verloren hat. Die einzig wahrnehmbare Veränderung liegt in diesem Fall in der Reduzierung der maximalen Reichweite.

Die Formel:
Geschätzte Lebensdauer des Akkus (Meilen / Kilometer) = (Reichweite nach EPA UDDS) * (Lebenszyklus der Batterie) * (90 %, abzüglich 20 % Leistungsverlust über die Nennlebensdauer)

409.000 km546.000 km668.000 km
Akku Z-Force® Li-Ion intelligentZ-Force® Li-Ion intelligentZ-Force® Li-Ion intelligent
Maximale Leistungsfähigkeit

Der Begriff „Maximale Leistung“ bezeichnet in der E-Mobility-Branche die maximale Energiemenge, welche in den Fahrzeugakkus gespeichert werden kann.

kWh: Während bei benzinbetriebenen Fahrzeugen Liter angegeben werden, nutzen Elektrofahrzeuge oft Kilowattstunden (kWh), um die Höchstmenge an Benzin oder Energiespeicherkapazität zu messen.

Die Formel:
Maximale kWh = (# der Zellen) * (Ah Nennleistung der Zelle) * (Maximale Betriebsspannung der Zelle)

9,4 kWh12,5 kWh15,3 kWh
Nominale Leistungsfähigkeit

Die Nennleistung ist die genaueste Angabe der nutzbaren Energiemenge, die im Fahrzeugakku gespeichert werden kann. Sie unterscheidet sich von der maximalen Leistung, da sie auf der Grundlage einer Mittelwertspannung berechnet wird. Die Nennleistung wird häufiger als Norm verwendet als die maximale Leistung.

kWh: Während bei benzinbetriebenen Fahrzeugen Liter angegeben werden, nutzen Elektrofahrzeuge oft Kilowattstunden (kWh), um die Höchstmenge an Benzin oder Energiespeicherkapazität zu messen.

Die Formel:
Maximale kWh = (# der Zellen) * (Ah Nennleistung der Zelle) * (Maximale Betriebsspannung der Zelle)

8,3 kWh11,0 kWh13,5 kWh
Ladetyp 1,3 kW, Integriert1,3 kW, Integriert1,3 kW, Integriert
Ladezeit (Standard)
Typical charge time using the motorcycle's on-board charger and a standard 110 V or 220 V outlet.
6,6 Stunden (voll) / 6,1 Stunden (95 % Leistung)8,6 Stunden (voll) / 8,1 Stunden (95 % Leistung)10,5 Stunden (voll) / 10,0 Stunden (95 % Leistung)
 » Mit einem zusätzlichen Ladegerät

Zeros skalierbare "Schnellladungs-" Zubehörangebote ermöglichen Kunden bis zu 3 zusätzliche Ladegeräte zu verwenden (zusätzlich zu dem vorhandenen, integrierten Ladegerät). Dies senkt die Ladezeit, je nach Modell und -jahr, um bis zu 75 %.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Haushaltsstromkreise eine Netzspannung von 230V/16A besitzen und somit höchstens nur zwei Ladegeräte pro Schaltkreis (Steckdose) betrieben werden sollten. Jedes weitere Ladegerät sollte an einen separat abgesicherten Schaltkreis von 230V/16A angeschlossen werden. Falls Sie ein Ladegerät an einem anderen Haushaltsstromkreis mit höherer Netzspannung anschließen, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Last eines jeden Zero-Ladegeräts mit einer Eingangsleistung von 1300 W sicher unterstützt.

3,9 Stunden (voll) / 3,4 Stunden (95 % Leistung)5,0 Stunden (voll) / 4,5 Stunden (95 % Leistung)6,0 Stunden (voll) / 5,5 Stunden (95 % Leistung)
 » Mit der maximalen Anzahl an zusätzlichen Ladegeräten

Zero's scalable charging accessory allow customers to add multiple standalone chargers (in addition to the existing on-board unit) for up to a ~75% reduction in charge time, depending on the model and year.

For 2015 motorcycles, the max number of accessory chargers is:
Zero SR, Zero S, Zero DS = 4
Zero FX 5.7 = 3
Zero FX 2.8 = 1

Please keep in mind that most household electricity circuits are rated to 110V/15A, which can only support a single charger. As a result, in order to make use of Zero's quick-charge accessories, you must plug each charger into a separate 110V/15A circuit. If connecting to any other, higher-rated household circuit, you must make sure it can safely support the load of each of Zero's 1,200W input chargers.

1,9 Stunden (voll) / 1,4 Stunden (95 % Leistung)2,4 Stunden (voll) / 1,9 Stunden (95 % Leistung)2,8 Stunden (voll) / 2,3 Stunden (95 % Leistung)
Einspeisung Standard 110 V oder 220 VStandard 110 V oder 220 VStandard 110 V oder 220 V
Antriebsstrang
Kraftübertragung Kupplungsfreier DirektantriebKupplungsfreier DirektantriebKupplungsfreier Direktantrieb
Achsantrieb 132T / 28T, Riemenantrieb: Poly Chain® GT® Carbon™132T / 28T, Riemenantrieb: Poly Chain® GT® Carbon™132T / 28T, Riemenantrieb: Poly Chain® GT® Carbon™
Chassis / Federung / Bremsen
Vordere Radaufhängung Showa Upside-down-Gabel 41 mm mit Cartridge-Einsatz, einstellbare Federspannung, Druck- und ZugstufendämpfungShowa Upside-down-Gabel 41 mm mit Cartridge-Einsatz, einstellbare Federspannung, Druck- und ZugstufendämpfungShowa Upside-down-Gabel 41 mm mit Cartridge-Einsatz, einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung
Hintere Radaufhängung 40 mm Kolbenstange von Showa, Federbein mit externem Reservoir (Piggy Back), einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung40 mm Kolbenstange von Showa, Federbein mit externem Reservoir (Piggy Back), einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung40 mm Kolbenstange von Showa, Federbein mit externem Reservoir (Piggy Back), einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung
Vorderer Federweg
Radweg, gemessen längs der Gabellinie
159 mm159 mm159 mm
Hinterer Federweg
Radweg, gemessen senkrecht zum Boden
161 mm161 mm161 mm
Vorderadbremsen ABS-Generation 9 von Bosch , asymmetrischer Zweikolben-Schwimmsattel von J.Juan, 320 x 5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch , asymmetrischer Zweikolben-Schwimmsattel von J.Juan, 320 x 5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch , asymmetrischer Zweikolben-Schwimmsattel von J.Juan, 320 x 5 mm Bremsscheibe
Hinterradbremsen ABS-Generation 9 von Bosch, Einkolben-Schwimmsattel von J.Juan, 240 x 4,5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch, Einkolben-Schwimmsattel von J.Juan, 240 x 4,5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch, Einkolben-Schwimmsattel von J.Juan, 240 x 4,5 mm Bremsscheibe
Vorderreifen Pirelli Sport Demon 110/70-17Pirelli Sport Demon 110/70-17Pirelli Sport Demon 110/70-17
Hinterreifen Pirelli Sport Demon 140/70-17Pirelli Sport Demon 140/70-17Pirelli Sport Demon 140/70-17
Vorderrad 3,00 x 173,00 x 173,00 x 17
Hinterrad 3,50 x 173,50 x 173,50 x 17
Dimensionen
Radstand
Die Entfernung zwischen den Punkten, an denen die Vorderräder und Hinterräder den Boden berühren, gemessen ohne zusätzliches Ladegewicht (unbeladen).
1.410 mm1.410 mm1.410 mm
Sitzhöhe
Die Entfernung vom Boden bis zur Oberseite des Sitzes, ohne zusätzliches Ladegewicht (unbeladen).
807 mm807 mm807 mm
Lenkkopfwinkel
Auf Fahrhöhe (1/3 durchhängende Federung)
24,0°24,0°24,0°
Nachlauf
Auf Fahrhöhe (1/3 durchhängende Federung)
80 mm80 mm80 mm
Gewicht
Rahmen 10,4 kg10,4 kg10,4 kg
Leergewicht 171 kg185 kg205 kg
Zuladung 181 kg166 kg147 kg
Verbrauch
Kraftstoffverbrauch (Stadt)

"Das „Miles per Gallon Equivalent“ (MPGe) gibt an, wie weit ein Elektrofahrzeug fahren kann, wenn es die Menge an Energie zur Verfügung hat, die eine Gallone Benzin enthält. Berechnet wird das MPGe nach einer von der Environmental Protection Agency (EPA) vorgeschriebenen Formel. Elektrofahrzeuge sind wesentlich effizienter als ihre mit Verbrennungsmotoren ausgestatten Gegenstücke. Der Antrieb eines Elektrofahrzeugs kann die verfügbare Energie zu über 90 % als Triebkraft nutzen. Ein Antrieb, der über einen Verbrennungsmotor funktioniert, kann nur ca. 25 bis 30 % der verfügbaren Energie in Triebkraft umwandeln. Ein Elektromotorrad ist also um mehr als 65 % so effektiv wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Die Formel:

MPGe (City) = (Reichweite nach EPA UDDS) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

MPGe (Schnellstraße) = (Reichweite nach Schnellstraße) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

0,51 l/100 km0,51 l/100 km0,51 l/100 km
Kraftstoffverbrauch (Schnellstraße)

"Das „Miles per Gallon Equivalent“ (MPGe) gibt an, wie weit ein Elektrofahrzeug fahren kann, wenn es die Menge an Energie zur Verfügung hat, die eine Gallone Benzin enthält. Berechnet wird das MPGe nach einer von der Environmental Protection Agency (EPA) vorgeschriebenen Formel. Elektrofahrzeuge sind wesentlich effizienter als ihre mit Verbrennungsmotoren ausgestatten Gegenstücke. Der Antrieb eines Elektrofahrzeugs kann die verfügbare Energie zu über 90 % als Triebkraft nutzen. Ein Antrieb, der über einen Verbrennungsmotor funktioniert, kann nur ca. 25 bis 30 % der verfügbaren Energie in Triebkraft umwandeln. Ein Elektromotorrad ist also um mehr als 65 % so effektiv wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Die Formel:

MPGe (City) = (Reichweite nach EPA UDDS) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

MPGe (Schnellstraße) = (Reichweite nach Schnellstraße) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

1,00 l/100 km1,00 l/100 km1,00 l/100 km
Kosten pro Ladung (geschätzt)

Dieser Wert gibt die durchschnittlichen Ladekosten eines vollständig entladenen Akkus an. Oftmals wird der Fahrer allerdings einen lediglich teilweise entladenen Akku aufladen und kann mit niedrigeren Ladekosten rechnen. Die tatsächlichen Ladekosten hängen von der Lademenge und den jeweiligen Stromkosten ab.

Die Formel:
Anfallende Aufladekosten = (durchschnittliche Verbrauchskosten pro kWh) X (nominelle Akkukapazität) / (Ladeeffizienz).
Die Ladeeffizienz liegt bei allen Modellen ab 2013 und jünger bei 0,94.

1,93 €2,57 €3,16 €
Unverbindl. Preisempfehlung
UVP
(MwSt. und Lieferung zum Händler inklusive. Zusätzliche Gebühren für Übergabeinspektion, Anmeldung usw. mögen anfallen, bitte mit dem Händler klären.)
13.490 €15.450 €17.830 €
Garantie
Standard-Motorradgarantie* 2 Jahre2 Jahre2 Jahre
Akku-Garantie* 5 Jahre/160.000 km5 Jahre/160.000 km5 Jahre/160.000 km
* Weitere Informationen zu Akku- oder Standardgarantie finden Sie hier: Klicken Sie hier
Alle Angaben können ohne Ankündigung geändert werden. Die verwendeten Bilder zeigen nicht in jedem Fall die aktuellsten Produkte/Daten. Zero Motorcycles behält sich das Recht vor, Verbesserungen und/oder Änderungen des Designs vorzunehmen, jedoch ohne jegliche Verpflichtung für bereits verkaufte, montierte oder hergestellte Ausstattung.
Reichweite ZERO SR zf12.5ZERO SR ZF12.5 +Power Tank
Stadt
Die Stadtreichweite ist abgeleitet vom U.S. Environmental Protection Agency’s (EPA) Universal Dynamometer Driving Schedule (UDDS), welches ein standardisierter Test ist, der Angaben zu Emissionen und Treibstoffeffizienzwerten für die Verbraucher ermittelt. Die meisten im Handel angebotenen, benzinbetriebenen Fahrzeuge werden mit diesen Informationen gekennzeichnet. So können Verbraucher die Treibstoffeffizienz von vergleichbaren Fahrzeugen beurteilen. Dieser Test wurde jetzt vom Motorcycles Industry Council (MIC) adaptiert. Unter dem Namen “City Driving Range Test Procedure for Electric Motorcycles” verwendet Zero Motorcycles diesen neuen Standard in der Hoffnung, dass weitere Hersteller diesem Beispiel folgen. In Bezug auf Elektromotorräder würde dies bedeuten, dass interessierten Käufern standardisierte Informationen zum besseren Vergleich von unterschiedlichen Motorrädern zur Verfügung gestellt würden.
243 km298 km
Autobahn, 88 km/h
Eine zu erwartende Reichweite bei einer gleichmäßigen Autobahnfahrt mit 88 km/h.
151 km185 km
 » Kombiniert

Um unseren Kunden zusätzliche Informationen zu Reichweiten zu geben, hat Zero zusammen mit dem Rat der Motorradindustrie einen neuen Autobahn-Reichweitentest und –standard für elektrische Motorräder entwickelt. Dieser neue Standard soll Reichweiten ermitteln, die ein Fahrer bei normalen Fahrten auf der Autobahn erwarten kann. Er basiert auf einer umfangreichen Forschung durch Dritte und bezieht sowohl die Strecken zur und von der Autobahn ein, als auch Verlangsamungen durch höheres Verkehrsaufkommen auf der Autobahn. Somit wird die durchschnittliche Autobahnreichweite nicht aus stetigem Fahren bei hoher Geschwindigkeit berechnet, sondern aus 50 % dauerhafter Autobahnfahrt mit hoher Geschwindigkeit und 50 % Stadtfahrt. Bei diesem Test wird eine durchschnittliche Autobahngeschwindigkeit von 88 km/h angesetzt.

Die Formel:
Autobahnreichweite = 1 / [0,5 / (88 km/h dauerhafte Autobahnfahrt) + 0,5 / (Stadtfahrt gemäβ EPA UDDS)].

185 km227 km
Autobahn, 112 km/h
Eine zu erwartende Reichweite bei einer gleichmäßigen Autobahnfahrt mit 112 km/h.
124 km151 km
 » Kombiniert

Um unseren Kunden zusätzliche Informationen zu Reichweiten zu geben, hat Zero zusammen mit dem Rat der Motorradindustrie einen neuen Autobahn-Reichweitentest und –standard für elektrische Motorräder entwickelt. Dieser neue Standard soll Reichweiten ermitteln, die ein Fahrer bei normalen Fahrten auf der Autobahn erwarten kann. Er basiert auf einer umfangreichen Forschung durch Dritte und bezieht sowohl die Strecken zur und von der Autobahn ein, als auch Verlangsamungen durch höheres Verkehrsaufkommen auf der Autobahn. Somit wird die durchschnittliche Autobahnreichweite nicht aus stetigem Fahren bei hoher Geschwindigkeit berechnet, sondern aus 50 % dauerhafter Autobahnfahrt mit hoher Geschwindigkeit und 50 % Stadtfahrt. Bei diesem Test wird eine durchschnittliche Autobahngeschwindigkeit von 112 km/h angesetzt.

Die Formel:
Autobahnreichweite = 1 / [0,5 / (112 km/h dauerhafte Autobahnfahrt) + 0,5 / (Stadtfahrt gemäβ EPA UDDS)].

164 km201 km
Motor
Max. Drehmoment 144 Nm144 Nm
Max. Leistung 67 PS (50 kW) @ 4.000 U/min67 PS (50 kW) @ 4.000 U/min
Führerscheinklasse
Die Führerscheineinstufung bei Motorrädern mit Verbrennungsmotor richtet sich nach der maximalen Leistung, Elektromotorräder hingegen werden nach ihrer Dauerleistung eingestuft und homologiert. Daher können Elektromotorräder mit einer Dauerleistung von weniger als 35 kW und einem Leistungsgewicht von weniger als 0,2 kW/kg mit einem A2 Führerschein gefahren werden.
A2 FührerscheinA2 Führerschein
Höchstgeschwindigkeit (max)
Die Angabe zur Höchstgeschwindigkeit stützt sich auf die Ergebnisse eines standardisierten Tests durch die Regierungsbehörden(„Homologation“). Die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit variiert zudem je nach den Fahrbedingungen.
164 km/h164 km/h
Höchstgeschwindigkeit (durchschnittlich)
Die generelle Höchstgeschwindigkeit ist die, die von dem Motorrad über einen längeren Zeitraum erwartet werden kann. Diese kann jedoch je nach den Fahrbedingungen variieren.
137 km/h137 km/h
Beschleunigung, 0-100 km/h
Von Zero Motorcycles gemessene Zeit für 0-100 km/h. Aktuelle Zeiten können je nach Beladung und Fahrbedingungen variieren.
3,3 Sekunden3,9 Sekunden
Typ Z-Force® 75-7R passiv luftgekühlter, hocheffizienter, bürstenloser Permanentmagnetmotor für hohe TemperaturenZ-Force® 75-7R passiv luftgekühlter, hocheffizienter, bürstenloser Permanentmagnetmotor für hohe Temperaturen
Controller
Der Controller eines Elektromotorrads ist vergleichbar mit dem Kraftstoffeinspritzsystem eines benzinbetriebenen Motorrads. Über einen durchdachten Algoritmus regelt er präzise den Stromfluss von der Batterie zum Motor - je nachdem, wieviel Energie der Fahrer benötigt und je nach Beschaffenheit der Umgebung.
Hocheffizienter, 660 A bürstenloser Drei-Phasen-Controller mit regenerativem BremssystemHocheffizienter, 660 A bürstenloser Drei-Phasen-Controller mit regenerativem Bremssystem
Antriebssystem
Lebensdauer bis 80 % (Stadt)

Diese Angabe verdeutlicht die erwartete Lebensdauer des Akkus, bis zu 80 % seiner Originalkapazität, wenn das Motorrad gemäß des EPA „city“ UDDS Arbeitszyklus gefahren wird. Ein Elektromotorrad funktioniert auch dann noch optimal, wenn sein Akku über 20 Prozent der ursprünglichen Leistungsfähigkeit verloren hat. Die einzig wahrnehmbare Veränderung liegt in diesem Fall in der Reduzierung der maximalen Reichweite.

Die Formel:
Geschätzte Lebensdauer des Akkus (Meilen / Kilometer) = (Reichweite nach EPA UDDS) * (Lebenszyklus der Batterie) * (90 %, abzüglich 20 % Leistungsverlust über die Nennlebensdauer)

546.000 km668.000 km
Akku Z-Force® Li-Ion intelligentZ-Force® Li-Ion intelligent
Maximale Leistungsfähigkeit

Der Begriff „Maximale Leistung“ bezeichnet in der E-Mobility-Branche die maximale Energiemenge, welche in den Fahrzeugakkus gespeichert werden kann.

kWh: Während bei benzinbetriebenen Fahrzeugen Liter angegeben werden, nutzen Elektrofahrzeuge oft Kilowattstunden (kWh), um die Höchstmenge an Benzin oder Energiespeicherkapazität zu messen.

Die Formel:
Maximale kWh = (# der Zellen) * (Ah Nennleistung der Zelle) * (Maximale Betriebsspannung der Zelle)

12,5 kWh15,3 kWh
Nominale Leistungsfähigkeit

Die Nennleistung ist die genaueste Angabe der nutzbaren Energiemenge, die im Fahrzeugakku gespeichert werden kann. Sie unterscheidet sich von der maximalen Leistung, da sie auf der Grundlage einer Mittelwertspannung berechnet wird. Die Nennleistung wird häufiger als Norm verwendet als die maximale Leistung.

kWh: Während bei benzinbetriebenen Fahrzeugen Liter angegeben werden, nutzen Elektrofahrzeuge oft Kilowattstunden (kWh), um die Höchstmenge an Benzin oder Energiespeicherkapazität zu messen.

Die Formel:
Maximale kWh = (# der Zellen) * (Ah Nennleistung der Zelle) * (Maximale Betriebsspannung der Zelle)

11,0 kWh13,5 kWh
Ladetyp 1,3 kW, Integriert1,3 kW, Integriert
Ladezeit (Standard)
Typical charge time using the motorcycle's on-board charger and a standard 110 V or 220 V outlet.
8,6 Stunden (voll) / 8,1 Stunden (95 % Leistung)10,5 Stunden (voll) / 10,0 Stunden (95 % Leistung)
 » Mit einem zusätzlichen Ladegerät

Zeros skalierbare "Schnellladungs-" Zubehörangebote ermöglichen Kunden bis zu 3 zusätzliche Ladegeräte zu verwenden (zusätzlich zu dem vorhandenen, integrierten Ladegerät). Dies senkt die Ladezeit, je nach Modell und -jahr, um bis zu 75 %.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Haushaltsstromkreise eine Netzspannung von 230V/16A besitzen und somit höchstens nur zwei Ladegeräte pro Schaltkreis (Steckdose) betrieben werden sollten. Jedes weitere Ladegerät sollte an einen separat abgesicherten Schaltkreis von 230V/16A angeschlossen werden. Falls Sie ein Ladegerät an einem anderen Haushaltsstromkreis mit höherer Netzspannung anschließen, müssen Sie sicherstellen, dass dieser die Last eines jeden Zero-Ladegeräts mit einer Eingangsleistung von 1300 W sicher unterstützt.

5,0 Stunden (voll) / 4,5 Stunden (95 % Leistung)6,0 Stunden (voll) / 5,5 Stunden (95 % Leistung)
 » Mit der maximalen Anzahl an zusätzlichen Ladegeräten

Zero's scalable charging accessory allow customers to add multiple standalone chargers (in addition to the existing on-board unit) for up to a ~75% reduction in charge time, depending on the model and year.

For 2015 motorcycles, the max number of accessory chargers is:
Zero SR, Zero S, Zero DS = 4
Zero FX 5.7 = 3
Zero FX 2.8 = 1

Please keep in mind that most household electricity circuits are rated to 110V/15A, which can only support a single charger. As a result, in order to make use of Zero's quick-charge accessories, you must plug each charger into a separate 110V/15A circuit. If connecting to any other, higher-rated household circuit, you must make sure it can safely support the load of each of Zero's 1,200W input chargers.

2,4 Stunden (voll) / 1,9 Stunden (95 % Leistung)2,8 Stunden (voll) / 2,3 Stunden (95 % Leistung)
Einspeisung Standard 110 V oder 220 VStandard 110 V oder 220 V
Antriebsstrang
Kraftübertragung Kupplungsfreier DirektantriebKupplungsfreier Direktantrieb
Achsantrieb 132T / 30T, Riemenantrieb: Poly Chain® GT® Carbon™132T / 30T, Riemenantrieb: Poly Chain® GT® Carbon™
Chassis / Federung / Bremsen
Vordere Radaufhängung Showa Upside-down-Gabel 41 mm mit Cartridge-Einsatz, einstellbare Federspannung, Druck- und ZugstufendämpfungShowa Upside-down-Gabel 41 mm mit Cartridge-Einsatz, einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung
Hintere Radaufhängung 40 mm Kolbenstange von Showa, Federbein mit externem Reservoir (Piggy Back), einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung40 mm Kolbenstange von Showa, Federbein mit externem Reservoir (Piggy Back), einstellbare Federspannung, Druck- und Zugstufendämpfung
Vorderer Federweg
Radweg, gemessen längs der Gabellinie
159 mm159 mm
Hinterer Federweg
Radweg, gemessen senkrecht zum Boden
161 mm161 mm
Vorderadbremsen ABS-Generation 9 von Bosch , asymmetrischer Zweikolben-Schwimmsattel von J.Juan, 320 x 5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch , asymmetrischer Zweikolben-Schwimmsattel von J.Juan, 320 x 5 mm Bremsscheibe
Hinterradbremsen ABS-Generation 9 von Bosch, Einkolben-Schwimmsattel von J.Juan, 240 x 4,5 mm BremsscheibeABS-Generation 9 von Bosch, Einkolben-Schwimmsattel von J.Juan, 240 x 4,5 mm Bremsscheibe
Vorderreifen Pirelli Diablo Rosso II 110/70-17Pirelli Diablo Rosso II 110/70-17
Hinterreifen Pirelli Diablo Rosso II 140/70-17Pirelli Diablo Rosso II 140/70-17
Vorderrad 3,00 x 173,00 x 17
Hinterrad 3,50 x 173,50 x 17
Dimensionen
Radstand
Die Entfernung zwischen den Punkten, an denen die Vorderräder und Hinterräder den Boden berühren, gemessen ohne zusätzliches Ladegewicht (unbeladen).
1.410 mm1.410 mm
Sitzhöhe
Die Entfernung vom Boden bis zur Oberseite des Sitzes, ohne zusätzliches Ladegewicht (unbeladen).
807 mm807 mm
Lenkkopfwinkel
Auf Fahrhöhe (1/3 durchhängende Federung)
24,0°24,0°
Nachlauf
Auf Fahrhöhe (1/3 durchhängende Federung)
80 mm80 mm
Gewicht
Rahmen 10,4 kg10,4 kg
Leergewicht 188 kg208 kg
Zuladung 164 kg144 kg
Verbrauch
Kraftstoffverbrauch (Stadt)

"Das „Miles per Gallon Equivalent“ (MPGe) gibt an, wie weit ein Elektrofahrzeug fahren kann, wenn es die Menge an Energie zur Verfügung hat, die eine Gallone Benzin enthält. Berechnet wird das MPGe nach einer von der Environmental Protection Agency (EPA) vorgeschriebenen Formel. Elektrofahrzeuge sind wesentlich effizienter als ihre mit Verbrennungsmotoren ausgestatten Gegenstücke. Der Antrieb eines Elektrofahrzeugs kann die verfügbare Energie zu über 90 % als Triebkraft nutzen. Ein Antrieb, der über einen Verbrennungsmotor funktioniert, kann nur ca. 25 bis 30 % der verfügbaren Energie in Triebkraft umwandeln. Ein Elektromotorrad ist also um mehr als 65 % so effektiv wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Die Formel:

MPGe (City) = (Reichweite nach EPA UDDS) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

MPGe (Schnellstraße) = (Reichweite nach Schnellstraße) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

0,51 l/100 km0,51 l/100 km
Kraftstoffverbrauch (Schnellstraße)

"Das „Miles per Gallon Equivalent“ (MPGe) gibt an, wie weit ein Elektrofahrzeug fahren kann, wenn es die Menge an Energie zur Verfügung hat, die eine Gallone Benzin enthält. Berechnet wird das MPGe nach einer von der Environmental Protection Agency (EPA) vorgeschriebenen Formel. Elektrofahrzeuge sind wesentlich effizienter als ihre mit Verbrennungsmotoren ausgestatten Gegenstücke. Der Antrieb eines Elektrofahrzeugs kann die verfügbare Energie zu über 90 % als Triebkraft nutzen. Ein Antrieb, der über einen Verbrennungsmotor funktioniert, kann nur ca. 25 bis 30 % der verfügbaren Energie in Triebkraft umwandeln. Ein Elektromotorrad ist also um mehr als 65 % so effektiv wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Die Formel:

MPGe (City) = (Reichweite nach EPA UDDS) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

MPGe (Schnellstraße) = (Reichweite nach Schnellstraße) / (Nennleistung des Akkus) x 33.7 (EPA kWh pro Gallone Benzin)

1,00 l/100 km1,00 l/100 km
Kosten pro Ladung (geschätzt)

Dieser Wert gibt die durchschnittlichen Ladekosten eines vollständig entladenen Akkus an. Oftmals wird der Fahrer allerdings einen lediglich teilweise entladenen Akku aufladen und kann mit niedrigeren Ladekosten rechnen. Die tatsächlichen Ladekosten hängen von der Lademenge und den jeweiligen Stromkosten ab.

Die Formel:
Anfallende Aufladekosten = (durchschnittliche Verbrauchskosten pro kWh) X (nominelle Akkukapazität) / (Ladeeffizienz).
Die Ladeeffizienz liegt bei allen Modellen ab 2013 und jünger bei 0,94.

2,57 €3,16 €
Unverbindl. Preisempfehlung
UVP
(MwSt. und Lieferung zum Händler inklusive. Zusätzliche Gebühren für Übergabeinspektion, Anmeldung usw. mögen anfallen, bitte mit dem Händler klären.)
17.340 €19.720 €
Garantie
Standard-Motorradgarantie* 2 Jahre2 Jahre
Akku-Garantie* 5 Jahre/160.000 km5 Jahre/160.000 km
* Weitere Informationen zu Akku- oder Standardgarantie finden Sie hier: Klicken Sie hier
Alle Angaben können ohne Ankündigung geändert werden. Die verwendeten Bilder zeigen nicht in jedem Fall die aktuellsten Produkte/Daten. Zero Motorcycles behält sich das Recht vor, Verbesserungen und/oder Änderungen des Designs vorzunehmen, jedoch ohne jegliche Verpflichtung für bereits verkaufte, montierte oder hergestellte Ausstattung.